Auf dieser Seite geben einzelne Mitglieder des Vereins allgemeine Empfehlungen für die Mediennutzung durch Kinder und Jugendliche. Konkrete Produkte werden im Hinblick auf Ihre pädagogische Eignung, ihr Gewalt- und/oder  Suchtpotential eingeschätzt und bewertet. Außerdem werden hier Anlaufstellen in der Bundesrepublik bei Mediensucht aufgelistet.

August 26, 2020

Medientagebuch für Grundschulkinder

Wenn Eltern sich darüber klar werden wollen, was ihr Kind über eine Wochen mit Bildschirmmedien (Filme im TV oder mit DVD, am Computer/im Internet) gemacht hat, können sie diese Aktivitäten nach ihrem Risiko für das Kind einschätzen. R. Weiß hat dazu ein Medientagebuch entwickelt, dessen Ergebnisse man mit dem so genannten „Ampelmodell“ der Computersuchthilfe Hamburg in drei Risikobereiche einteilen kann.

zum Tagebuch (pdf)

August 26, 2020

Schülerbefragung / Anregung für Unterrichtsgespräch

PC-Kriegsshooter Call of Duty-Black OPs 2 – Vergleich der Ergebnisse mit vorangegangenen Befragungen zu brutalen Computerspielen: Die Spieleranteile bei den Jungen sind um 10-20% höher. Die Mädchen erreichen mit 15% etwa das Niveau der Vorgängerbefragungen in derselben Schule und Schulart. Der Bericht enthält einen Kurzfragebogen als Basis für ein Unterrichtsgespräch über die Attraktivität brutaler Computerspiele bei Schülern.

zur Befragung

August 26, 2020

Checkliste für Eltern zur Beurteilung von Filmen und Computerspielen

Die Ratschläge im „Elternratgeber Computerspiele“ der Unterhaltungssoftware Selbstkontrolle (USK) müssen im Abschnitt 2 (Auswahl geeigneter Spiele / Spiele pädagogisch beurteilt, S. 16) durch konkrete Fragen zur Überprüfung der Eignung von Filmen und Computerspielen für die eigenen Kinder ergänzt werden. Dipl.Psych Thomas Haudel hat solche Fragen erarbeitet, lesen Sie 

hier

August 26, 2020

Empfehlungen zum Kauf von Computerspielen im Weihnachtsgeschäft 2017

Der Verein Mediengewalt e.V. hat Empfehlungen zum Kauf von Computerspielen im Weihnachtsgeschäft 2017 zusammengestellt. Wir geben hier Hinweise auf mehrere Videospiele, die je nach Alter des Kindes oder Jugendlichen als geeignet erscheinen, weil sie spannend sind und auch prosoziale Botschaften enthalten können. Aber wir warnen auch vor den Gewaltspielen, die in diesem Weihnachtsgeschäft besonders beworben werden. Für die Auswahl der empfehlenswerten Spiele und die Warnung vor den Gewaltspielen dankt der Verein unserem Mitglied Andreas Bühler.

zu den Empfehlungen